Open-Access-Publikationsfonds der Leibniz-Gemeinschaft gestartet

Open-Access-Publikationsfonds der Leibniz-Gemeinschaft gestartet

Ab Januar 2016 können publizierende Wissenschaftlerinnen und Wissenschafter des INM Fördermittel für Open-Access Veröffentlichungen aus dem Open-Access-Publikationsfonds der Leibniz-Gemeinschaft beantragen.
Bis zu 2.000 Euro pro Artikel stehen aus dem Leibniz-Publikationsfonds zur Verfügung, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Der Artikel wurde von einer reinen Open-Access-Zeitschrift zur Veröffentlichung akzeptiert, die die geltenden Qualitätssicherungs-verfahren anwendet. Die Zeitschrift soll im Directory of Open Access Journals gelistet sein (https://doaj.org).
  • Ein INM-Wissenschaftler ist als Corresponding Author oder Submitting Author für die Bezahlung der APC (article processing charge) verantwortlich.
  • Der Artikel muss bei Veröffentlichung einen Hinweis auf die Förderung enthalten: „The publication of this article was funded by the Open Access fund of the Leibniz Association.“
  • Falls der Artikel nicht unter einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wird, ist vom Verlag eine Zweitveröffentlichungserlaubnis für institutionelle und fachliche Repositorien vorzulegen.

Zusatzkosten für schnelle Begutachtung, Überlänge etc. werden ebenso wie reine Einreichungsgebühren nicht übernommen.
Die APC wird vollständig übernommen, wenn sie maximal 2.000 Euro (inkl. Steuern) beträgt. Übersteigen die Gesamtkosten diesen Betrag, ist eine anteilige Finanzierung möglich, wenn der Hauptautor oder das INM die restlichen Kosten übernimmt. Der Kostenanteil, den der Leibniz-Publikationsfonds dann zahlt, beläuft sich auf 50 Prozent der Gesamtkosten, aber übersteigt nie 2.000 Euro.
Beispiele:

  • APC 1.400 Euro: Leibniz-Publikationsfonds 1.400 Euro – Autor bzw. Institut 0 Euro
  • APC 2.200 Euro: Leibniz-Publikationsfonds 1.100 Euro – Autor zbw. Institut 1.100 Euro
  • APC 4.500 Euro: Leibniz-Publikationsfonds 2.000 Euro – Autor bzw. Institut 2.500 Euro

Informationen zur Beantragung und Abwicklung finden Sie auf der Homepage der Leibniz-Gemeinschaft: http://www.leibniz-gemeinschaft.de/publikationsfonds/.
Die Bibliothek steht Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung.