Open Access und Urheberrechte als Aktive Bibliotheksdienstleistungen

Open Access und Urheberrechte als Aktive Bibliotheksdienstleistungen

am Freitag, den 11.07.2014 um 13:00 Uhr s.t. spricht Herr Eric Retzlaff, ZEW Zentrum für Europäische Wirtschaftsinformation, Mannheim im INM in Saarbrücken zum Thema Open Access und Urheberrechte als Aktive Bibliotheksdienstleistungen

Abstract:

Das Thema Open Access eröffnet für wissenschaftliche Bibliotheken neue Dienstleistungen und Arbeitsfelder. Dabei steht über vielen Fragen das Urheberrecht als kontrovers-diskutiertes Thema. Es ergeben sich Fragen zu Nutzungsrechten, zu generellen Möglichkeiten des Publizierens, zu Vor- und Nachteilen des wissenschaftlichen Veröffentlichungsalltags und zu konkreten Handlungsempfehlungen, wie über den Sachstand aktuell und verläßlich berichtet werden kann.

Wissenschaftliche Bibliotheken stehen im Fokus der Anfragen und sollten sich möglichst klar positionieren. Dazu benötigen sie teils neue Dienstleistungen, um die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzern zu erfüllen. Sie benötigen aber ein Wissen über Entwicklungen und Diskussionen, damit sinnvolle Dienstleistungen entstehen können. Dazu soll die Fortbildung einen Beitrag leisten können.

Inhalte

  • Grundlagen des Open Access und den damit verbundenen Urheberrechten (u.a. §38 UrhG)
  • Entwicklungen und Trends im wissenschaftlichen Veröffentlichungskontext
  • Praxisbeispiele und Themenfelder in den Bereichen §52a, §52b, §53(a) UrhG

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an wissenschaftliche Bibliothekare/innen und publizierende Wissenschaftler/innen.

Veranstaltungsort: INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH, Campus D2 5, 66123 Saarbrücken im Leibniz-Saal, 5.OG
Gastgeber: Elke Bubel, INM und Berufsverband Bibliothek und Information e.V., Landesgruppe Saarland.