SPIE Digital Library freigeschaltet!

SPIE Digital Library freigeschaltet!

Seit heute ist im Rahmen eines Leibniz-Konsortiums die SPIE Digital Library unter http://spiedigitallibrary.org für die Nutzung im INM freigeschaltet. Die Inhalte sind insbesondere von Interesse für PB Optische Materialien.
Die International Society for Optics and Photonics (SPIE) ist die weltweit führende Fachgesellschaft in der angewandten Forschung zu optischen Technologien. Die Fachjournale, Konferenzen und Buchpublikationen werden in der SPIE Digital Library veröffentlicht. Die SPIE Digital Library enthält mehr als 400.000 Beiträge (1962 bis heute), jährlich kommen mehr als 18.000 Beiträge hinzu. 9 peer-reviewed SPIE Fachjournale (Optical Engineering, Biomedical Optics, Electronic Imaging, Micro/Nanolithography, Applied Remote Sensing, Nanophotonics, Photonics for Energy, Medical Imaging (neu in 2014) und Astronomical Telescopes, Instruments, and Systems (neu in 2014) sind in der Bibliothek enthalten, über 350 SPIE Konferenzen pro Jahr runden die Sammlung ab. Durch das „e-First“ Verlagsprogramm werden individuelle Artikel aus Zeitschriften und Tagungsbänden in der SPIE Digital Library veröffentlicht, sobald sie geprüft und akzeptiert sind. Damit haben Abonnenten den schnellstmöglichen Zugriff. SPIE Publikationen decken folgende Bereiche ab: Astronomy and Astronomical Optics, Biomedical Optics and Medical Imaging, Communications and Information Technologies, Defense and Industrial Sensing, Electronic Imaging and Processing, Micro and Nano Technologies, Optics and Electro-Optics. SPIE ergänzt die Bereitstellung durch personalisierte Angebote wie Reference Linking, Email-Benachrichtigungen, individuelle Ordner für die Recherche, Farbdarstellungen und Multimedia Inhalte. Literverwaltungssysteme (BibTeX, Endnote, Plaintext) werden unterstützt.